Let’s work in November!

Die kalte Jahreszeit steht unmittelbar bevor, habt Ihr genug Heizmaterial? Oder dreht Ihr einfach an der Zentralheizung und es wird warm? Wie dem auch sei, diesen Monat werden die Atomkinder schwitzen denn der Ausbau des Tonstudios geht weiter, das Holz wird gehackt, die Öfen befeuert und dieser Blog instand gesetzt.

Was kannst du tun?

Ganz ehrlich, schreib uns! Schreibe deine Erlebnisse, Kritik, ob und Erfahrungen mit uns, unserem Haus oder eines Projektes, an welchem wir beteiligt waren – wir lieben Feedback!

Samstag Abend

Putzen Putzen Putzen

Keptn Howdy – Zaumrama

Was treibt die gemeine Jugend an einem Samstag Abend? Im Idealfall wird sich in Gruppen getroffen, um dem Wochenende Rudel-artig zu huldigen. Die dazu auserkorene Lokalität spielt dabei absolut keine Rolle, Hauptsache es wird gelacht, getanzt und jede Menge Spaß wie Blödsinn verzapft. Das ideale Ventil zur stressigen Nerv-Arbeits-Woche.

Es gibt tatsächlich menschliche Lebensformen, welche es sich zum Ziel gesetzt haben, die Grundsteine für solche Abende zu legen und vorzubereiten, dem Party-Mob eine Möglichkeit zu geben, sich aus zu toben – dieser Text wurde von so einem Individuum geschrieben, wer hätte das gedacht? 😉

Wie unser Samstag Abend aussah? Nun ja, nichts mit laut oder feucht-fröhlich, kein Suff, kein gegröhle, nein. Wir haben diesen Abend genutzt, um die zerschundene Technik, welche notwendig ist für den angenehm klingenden Lärm-Pegel, vom Dreck der letzten 2 Jahre Party-Hart zu befreien! Am liebsten hätten wir das ganze einfach in eine Waschmaschine gepackt, wir sind schließlich auch faul! Aber wie das mit Technik und Mechanik nun einmal so ist – da hilft kein Waschpulver, Chlor oder Kärcher … da hilft nur Pinsel, Ohrenpopler, Kontaktspray, Schraubendreher und diverse Putz-Utensilien.

Also, 90er Acid-Techno klassiker aufgelegt, Getränk in den Hals gestellt und schrauben, schrauben, putzen, putzen, putzen!

Das Ergebnis: Mischpult sieht aus wie neu! Kleinere Macken konnten wir zwar nicht aus märzen, aber hey – das Ding glänzt wieder, die Zahlen und Beschriftungen an den Reglern sind mit dem bloßen Auge erkenn- und lesbar! Keine Staubschicht, kein Siff, keine undefinierbare Klebende Oberflächenbeschichtung mehr! Yeah!!!

Auch wenn es wohl kaum jemand interessiert, wir haben unseren Samstag-Abend damit verbracht, die Technik zu reinigen – um euch weiterhin mit abgefahrenen Abseits-der-Norm Kulturprojekten die Abende unvergesslich machen zu können. Wie Ihr uns dafür danken könnt? (Was Ihr bestimmt nicht machen werdet 😉 ) Mit Anwesenheit glänzen! Den Freundeskreis und auch die Familie mitbringen – zeigt, wie viel wir sind und was wir erreichen können.